Ein Reiterhof für "Gaucho von der Wolfsranch"!

Gaucho von der Wolfsranch
Passend zu seinem Namen ist "Gaucho" heute auf einen Reiterhof umgezogen.

Er wird unweit von uns im Odenwald sein neues Zuhause haben und bestimmt schon bald der Star des Reiterhofs sein.

Wenn er einmal ausgewachsen ist, könnte er auch ein Reitbegleithund werden. Aber das muss man dann sehen, wie er sich so anstellt.

Auf alle Fälle wird es ihm da auch sehr gut gehen!

"Gevion von der Wolfsranch" wird österreichischer Forstbegleithund!

Gevion von der WolfsranchAuf große Reise ging es heute für "Gevion" in das etwa 650 km entfernte Ennstal nach Österreich.

Unser bisher genannter "Blondie", weil er der hellste Welpe im Wurf war, wird es dort sehr gut haben.

Dass es dort eine herrliche Bergwelt gibt, haben wir schon auf den Fotos gesehen.

Wenn er mal "groß" ist, wird er seinem Herrchen, in seinem großen Forstrevier, bestimmt ein treuer und ausdauernder Begleiter sein.

Na, was bist Du denn für einer?

Ihre Blicke sprechen Bände - "Der sieht ja ganz anders aus!"So einen komischen "Welpen" haben wir hier noch nicht gesehen.
Aber "Basil" ist kein Welpe, er ist ein ausgewachsener "Prager Rattler" und gehört Nadine.
Kai und Nadine haben unsere Welpen am Nachmittag besucht, um zu sehen, wie sie sich entwickelt haben. Sie sind die Besitzer von "Dojan", dem Vater unserer Welpen.
Mmh ... ???

Gjawa und Grey Gahia sind in ihre neuen Familien gekommen!

Gjawa von der WolfsranchAls Erste wurde heute vormittag "Gjawa" von ihrer neuen Familie abgeholt und ging auf große Reise nach Bebertal in den Norden.
Dort warten schon zwei Dackel und Pferde vor Ort, die zukünftig ihre tierischen Begleiter sein werden.

Wie wir gerade gehört haben, hat sie dort alles voll im Griff und ist eine kleine "Heulmaus".

Grey Gahia von der WolfsranchAm Nachmittag kam dann "Grey Gahia´s" neue Familie, um sie nach Landsberg bei Leipzig abzuholen.

Wie wir gelesen haben, war sie die lange Fahrt so lieb, als hätte sie ihr Leben lang nichts anderes gemacht. Und in ihrem neuen Zuhause hat sie Schäferhündin "Friska" schon in´s Herz geschlossen und weicht ihr nicht mehr von der Seite.

Das erste Mädchen verlässt uns!

Daniela mit Gaia von der WolfsranchHeute, genau 8 Wochen nachdem Bluebell 4 Rüden und 3 Hündinnen zur Welt gebracht hat, wurde das erste Mädchen abgeholt.

Darauf hat ihre Besitzerin Daniela schon lange gewartet und konnte nun endlich ihre Hündin "Gaia" in die Arme nehmen.

Wir werden sie aber schon bald wiedersehen, im Juni beim Wolfshundelager in Heigenbrücken.

Ein Video - Das man gesehen haben muss! Fütterung und Spiel unserer Welpen.

G-Wurf von der Wolfsranch - 7 Wochen und 2 Tage alt


Dieses Video gibt es auch in HD - Klick hier!


Na, das kann ja heiter werden! Schon jetzt machen sie so ein mörderisches Geschrei und sind gefrässig wie Piranhas, als wenn sie tagelang nichts zu fressen bekommen hätten. Dabei bekommen sie dreimal täglich bestes gekochtes Futter von uns.

Da kann man sich in etwa vorstellen, was für eine Energie so ein kleines "Wölfchen" entwickeln kann, wenn es sich etwas in den Kopf gesetzt hat, z. B. an leckeres Fressen zu kommen oder mit allen Mitteln zum Besitzer zu wollen, der vielleicht nur mal kurz zum Einkaufen wollte ;)

1. Impfung, Chippen und Wurfabnahme

Wurfabnahme Seite 1Unser Tierarzt war am Montag bei unseren 7 Welpen. Nachdem er sie untersucht und festgestellt hatte, dass keiner der Welpen organische Schäden aufweist, jeder in einer körperlich guten Verfassung ist und zum Zeitpunkt der Untersuchung frei von ansteckenden Krankheiten ist, hat er sie gegen Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Zwingerhusten und Parvovirose geimpft. Danach wurde jedem auf der linken Schulterseite ein Microchip implantiert. Damit hat nun jeder Welpe seine lebenslange eindeutige Identifizierung.

Wurfabnahme Seite 2Frau Dross unsere Zuchtwartin kam am Dienstag zur Wurfabnahme. Wie immer wurde bei jedem Welpe seine Identität mittels Microchip festgestellt und danach auf eventuelle Fehler untersucht. Im Anlageblatt zum Wurfabnahmeschein eines jeden Welpen wurde dies dann vermerkt. Es wurde kontrolliert, ob die notwendige Impfung im EU-Heimtierausweis eingetragen ist und erst dann gab es das abschließende Wurfabnahmeprotokoll, welches zur Wurfeintragung und -registrierung an den VDH gesendet wird.

Wir freuen uns, dass alle 7 Welpen gesund sind und keine Fehler haben. So können wir jetzt guten Gewissens die Welpen an ihre Besitzer übergeben.

7 Wochen alt und wieder neue Fotos!

 G-Wurf von der Wolfsranch - 7 Wochen alt"Na, Hallo ... gerade aufgewacht?"
Die Sieben haben ganz schön zugelegt und so ruhig und friedlich, wie sie sich hier gerade zeigen, sind sie immer seltener.

Nächste Woche werden uns die Ersten schon verlassen und in ihre neuen Familien gehen. Schon jetzt saugen sie alles Neue in sich auf und es wird langsam Zeit, dass sie die große weite Welt entdecken.

Wie immer weitere Fotos in unserer Fotogalerie: Klick hier!

Neue Welpenfotos mit 6,5 Wochen!

6,5 Wochen altSo, wie ihr seht gibt es wieder Welpenfotos. Sie sind jetzt 6 Wochen und 3 Tage alt und sehen aus wie kleine "Wölfchen".

Durchweg sind alle sehr lebhaft und uns fällt das Laufen zwischen ihnen, im wahrsten Sinne des Wortes, oft sehr schwer, da sie sich wie Kletten an beide Beine hängen. Vor allem, wenn es Futter gibt, da machen sie einen Lärm, wie eine Gänseschar.

Noch mehr aktuelle Fotos gibt es wieder in unserer Fotogalerie: Klick hier!

Immer wieder viel Wundflüssigkeit und Antibiotikagabe

Mittlerweile bekommt Ciara regelmäßig Antibiotika und die Naht musste der Tierarzt ein kleinwenig öffnen, damit die viele Wundflüssigkeit, die sich immer wieder ansammelte, ablaufen kann.
Ich massiere auch immer wieder die Flüssigkeit heraus und langsam scheint es zu heilen.
Ungeachtet dessen springt sie schon wieder, wie eh und je mit den anderen herum, als wenn sie nicht gerade erst eine schwere OP hinter sich gebracht hätte. So etwas stelle man sich einmal bei uns Menschen vor!?