Die große weite Welt wartet auf Enzo!

Enzo von der Wolfsranch 
Ja, nun ist es für Enzo doch noch so weit gekommen, dass er die große weite Welt wo anders entdecken und "unsicher" machen wird.
Da unsere Weiber sich jetzt schon wegen ihm heftig in die Wolle kriegen, können wir es einfach nicht riskieren ihn hier zu behalten, zumal wir ja auch noch unseren Rüden Ambro haben.
Da hat er es bei Sylwia und Michael ganz bestimmt besser und wird bei ihnen auf alle Fälle der "Hahn" im Korbe sein.

Mein Gott! Immer diese zickigen Weiber!

Enzo von der Wolfsranch 
Es scheitert wieder einmal an den zickigen und eifersüchtigen Weibsbildern! Nachdem sich Enzo´s Mutter Bluebell mit Aura, aus Eifersucht wegen ihm, gleich zwei heftige Beissereien innerhalb einer Woche lieferten, haben wir schweren Herzens beschließen müssen ihn doch abzugeben.

Schade, er wäre bestimmt ein erstklassiger Vorzeigerüde in unserem Zwinger gewesen. Aber wir werden ihn hoffentlich des öfteren, wie seine Geschwister auch, auf Ausstellungen und Wolfshundetreffen sehen.

Ausflug Wolfsgehege Wachenheim

Wolf im Wolfsgehe Wachenheim Heute haben wir mit Enzo seine erste größere Autotour in das Wolfsgehege Kurpfalzpark Wachenheim gemacht.
Die von Michael und Ina Ziebler-Eichhorn handaufgezogenen jungen Wölfe sind bald besser sozialisiert als unsere vier "Wilden". Die Begrüßung ähnelt sich jedenfalls ungemein, nur dass unsere oft noch stürmischer sind. Am kleinen Enzo waren sie auch sehr interessiert.
Auf alle Fälle ist das Wolfsgehege ein toller Ausflugstipp!

Enzo bleibt noch da!

Mutter Bluebell mit Sohnemann Enzo von der Wolfsranch Eigentlich sollte Enzo am Wochenende auch abgegeben werden, aber da sich der Interessent bis jetzt nicht gemeldet hat, sind wir am Überlegen, ob wir Enzo nicht lieber behalten sollten.
Jedenfalls findet er mit unseren "Großen" reichlich Spielgefährten, vor allem mit seiner Mutter Bluebell.

Buenos dias Emba!

Emba von der Wolfsranch Irgentwie kommt mir das spanisch vor, wird Emba jetzt "denken", für sie war die Reise am Weitesten, aber nicht am Längsten.

Sonntagnacht kam Carlos mit dem Flieger und nachdem wir am Montag alle Formalitäten erledigt hatten, ging es für sie mit ihm Dienstagmorgen nach Alicante und Murcia.

Der Tschechoslowakische Wolfshund-Rüde "Ituborys Girios Dvasia" hat bereits auf sie gewartet und wenn man den Sonnenschein dort sieht, kann man bei unserem Mistwetter hier ziemlich neidisch werden.

Etjen wird abgeholt!

Etjen von der Wolfsranch Heute nun lernt auch Etjen ihr neues Zuhause kennen.

Bei Wolfgang wird sie bestimmt keine lange Weile aufkommen lassen.

Enka verläßt uns!

Enka von der Wolfsranch Heute wurde Enka von Florian abgeholt.

Als Spielgefährte wird sie bei ihrem neuen Zuhause einen Golden Retriever haben.

Elin geht auch auf Reisen!

Elin von der Wolfsranch 
Auch Elin tritt ihre Reise über die schweizer Grenze an.
Ganz sicher wird sie es sehr abwechslungreich haben, denn sie wird nicht nur von drei Mädchen erwartet, sondern auch von jede Menge "interessanten" Getier.

Eron bleibt schweizer Bub!

Eron von der Wolfsranch 
Leider mussten Andy und Desiree wegen einem Unglücksfall ihren Eron wieder freigeben. Aber er wird trotzdem schweizer Bub!
Daniel und Sandra haben dadurch das Glück doch noch einen begehrten Rüden zu bekommen. Eron wird auch der neue Freund von "Prinz" und ihn bestimmt ganz schön fordern.

Exor wird bald Atesh kennenlernen!

Exor von der Wolfsranch 
Franziska hat schon einen TWH, jetzt ist Christoph dran!
Und es ist dieses Mal ein Rüde, sogar sehr gut passend zu Atesh (Draga von der Wolfsranch), nur 0,34% Inzuchtkoeffizient. Was will man mehr?

Eisa verläßt uns!

Eisa von der Wolfsranch Nun ist es auch für Eisa soweit, dass sie uns verlassen muß. Aber auch sie wird sehnsüchtig erwartet und alles Neue ist doch soooo interessant und auch dringend notwendig für ihr weiteres Leben.

Ein letztes Zusammensein!

E-Wurf von der Wolfsranch 
"So jung kommen wir nie wieder zusammen!"
Ja, leider geht es viel zu schnell, wie die kleinen Racker sich entwickeln und schon wieder abgegeben werden müssen.
Zum Trost bleiben uns die Fotos und die Erinnerung an viele schöne Stunden.

Endlich hat es geklappt!

Eriador von der Wolfsranch Sonja überglücklich, dass es nun, nach über einem Jahr warten, endlich geklappt hat und Praios einen Kumpel an seine Seite bekommt.

Eriador bzw. Lexor wird ihn nun ganz schön auf Trab halten.

Warten auf ... !

 
Ja, auf was warten sie denn hier? Eigentlich immer auf Fressen oder ahnen sie schon, dass sie bald abgeholt werden?

Elja ist die Erste!

Elja von der Wolfsranch 

So, nun ist es soweit und Elja muss uns als Erste verlassen.
Sie findet ihr neues Zuhause bei Holger und Katja, die sich schon tierisch auf sie freuen.