Große Tumor-Operation bei Ciara!

Ja, leider gibt es auch immer wieder Schicksalsschläge.
Gestern habe ich bei Ciara einen walnussgroßen Knoten am Gesäuge entdeckt. Mein erster Verdacht hat auch leider der Tierarzt bestätigt, den ich sofort konsultierte, dass es sich um einen Tumor am Gesäuge handelt, der schnellstens entfernt werden muss.
Deshalb haben wir gleich für heute morgen einen OP-Termin vereinbart. Aber zunächst musste sie vorher geröntgt werden, um zu sehen, ob sich vielleicht nicht schon Metastasen in der Lunge gebildet haben. Falls ja, wäre es sehr kritisch, denn eine solche große Operation würde ihr Immunsystem so immens schwächen, dass die Verkrebsung erst recht vermehrt und enorm beschleunigt werden könnte.
Aber zum Glück konnten noch keine Metastasen in der Lunge und ringsherum entdeckt werden, so dass der Tierarzt die OP durchführen konnte.

Operation GesäugetumorAls sie nach 2 Stunden langsam aus der Narkose erwachte, konnte ich sie wieder mit nach Hause nehmen, wo sie erst einmal etwas Ruhe brauchte. Es ist eine etwa 20 cm große Naht, da der Tumor großflächig und ein Teil vom Gesäuge entfernt werden musste.
Die nächsten Tage muss ich mit ihr regelmäßig zum Tierarzt, um die Wunde und die Heilung zu kontrollieren.

Kommentare:

Dani hat gesagt…

Gute Besserung kleine Ciara!

Franziska hat gesagt…

Wir wünschen Fynn´s Oma gute Besserung und eine schnelle Genesung.

LG Franziska